Success Stories

Zwei Jahre ANT mit fünf Fragen

Nov 10, 2021

Gedert Markus avatar

Gedert Markus Junior Content Marketing Specialist

This calls for a Celebration!

Es sind jetzt zwei Jahre vergangen. Zwei Jahre, in denen aus Ideen Pläne wurden, aus Worten Taten und aus Träumen Wirklichkeit. Besser gesagt, zwei Jahre seit der Gründung von Agile Network Technologies (ANT), wobei der oben genannte Meilenstein diese Woche gefeiert wird. Wir haben uns gedacht, dass wir dieses Jahr einen Blick hinter den Vorhang werfen sollten. Um über die Feierlichkeiten hinaus zu schauen und mehr über ANT und die Menschen hinter der Idee, es zu gründen, zu erfahren.

In diesem Sinne haben wir einige Fragen an die Initiatoren von ANT vorbereitet, und ihre Antworten haben unsere Erwartungen erfüllt. Lernen Sie Jürgen Samuel, Alpar Katona, Cătălin Mihacea und Cătălin Pitiș kennen, die Interviewpartner in diesem Material.


Ganz am Anfang. Die Initiatoren von ANT von links nach rechts: Alpár Katona, Jürgen Samule, Cătălin Pitiș und Cătălin Mihacea


Was war der Auslöser, um diese Reise zu beginnen und ANT zu starten?

Jürgen Samuel: Der Entschluss war, eine dauerhafte Einheit zu schaffen, die frei und unabhängig ist, um große Ideen auf Augenhöhe zu verwirklichen.

Alpár Katona: Die Chance, mit einem weißen Blatt Papier zu beginnen und es von einer Idee zu einem ausgereiften und unabhängigen Unternehmen aufzubauen, in der Gesellschaft von guten Menschen, die dieselben Werte teilen und mit Leidenschaft und Tatkraft zusammenarbeiten.

Cătălin Mihacea: Ich war entschlossen, etwas zu bewegen, etwas Großartiges aufzubauen, bei dem jeder Kollege die Möglichkeit hat, voneinander zu lernen und sich sowohl auf beruflicher als auch auf persönlicher Ebene weiterzuentwickeln.

Cătălin Pitiș: Ich möchte meine Erfahrung voll ausschöpfen, mehr und schneller lernen und die Genugtuung haben, wenn das Geschäft läuft, sagen zu können: "Ich habe das aufgebaut". Ich bin mir auch der Tatsache bewusst, dass ich mich von Zeit zu Zeit frage: "Warum habe ich das getan? Konnte ich mich nicht einfach entspannen?".


Die Gründung von ANT ist jetzt 2 Jahre her. Wie würden Sie diese 2 Jahre beschreiben?

Jürgen Samuel: Eine Achterbahnfahrt, bei der ich schließlich gesehen habe, wie wir alle zusammengewachsen sind. Es wird weiterhin harte Arbeit sein und die Freude wird stetig wachsen.

Alpár Katona: Harte Arbeit, keine Abkürzungen. Eine verdichtete Zeit mit Momenten wahrer Freude in einem Meer von Hoffnungen und Zweifeln; ein Unternehmen mit großartigen Menschen, die zusammenkommen und zusammen wachsen.

Cătălin Mihacea: Schwieriger als erwartet, auch wenn mir jemand gesagt hat, dass Unternehmertum bedeutet, dass man 24 Stunden lang arbeiten kann, wie man will. Dennoch war es eine Freude, so großartige Kollegen zu finden, die uns halfen, einen festen Weg einzuschlagen, und von denen wir die Möglichkeit hatten, zu lernen und besser zu werden.

Cătălin Pitiș: Schon zwei Jahre? In welchem Jahr sind wir? Das ist mir nie aufgefallen. Ich brauche einen besseren Kalender. Das waren die härtesten Jahre meiner gesamten Laufbahn, in denen ich vor den größten Herausforderungen stand, aber auch am meisten gelernt habe.


Wenn Sie eine der wichtigsten Lektionen wählen müssten, die Sie in diesen 2 Jahren gelernt haben, welche wäre das?

Jürgen Samuel: Zweifel überwinden und loslegen - das ist fANTastisch. 

Alpár Katona: Berufliches und Privates sind nicht voneinander zu trennen, sie sind miteinander verknüpft. Es dreht sich alles um Menschen und darum, dass Menschen Vertrauen zueinander haben, und das ist das Schwierigste, aber auch das Schönste.

Cătălin Mihacea: Das Medaillon, das ich seit einiger Zeit trage, steht für alles: "Niemals aufgeben", hart arbeiten, keine Abkürzungen und wir werden es schaffen.

Cătălin Pitiș: Fast jeden Tag werde ich von einer neuen Lektion getroffen. Es ist schwer, sich zu entscheiden. Vielleicht... dass ich mich auf eine Weise verändern kann, die ich nie für möglich gehalten hätte. Zum Beispiel große Risiken eingehen.


Nehmen wir an, du triffst ein Ginny, der bereit ist, 3 Wünsche zu erfüllen, aber jeder Wunsch muss ANT-bezogen sein. Wie würden sie sich anhören?

Jürgen Samuel:
ANT soll ein Ort sein, der Menschen anzieht, die sich weiterentwickeln und miteinander zusammenarbeiten wollen.
ANT soll das am meisten geschätzte CX-Unternehmen auf diesem Planeten sein, mit Dienstleistungen und Produkten.
Die ANT soll ein Inkubator für Menschen sein, die zu einer besseren Welt beitragen.

Alpár Katona:
Ich wünsche mir, dass ANT für immer eine People Company bleibt.
Ich wünsche mir, dass ANT großartige Produkte entwickelt und ein Katalysator in der CX-Branche wird.
Ich wünsche mir, dass ANT all seinen zukünftigen Erfolgen und Herausforderungen mit Bescheidenheit, Reife und unerbittlicher Entschlossenheit begegnet.

Cătălin Mihacea:
Um weiter zu wachsen und die besten Kollegen zu haben, von denen wir Tag für Tag lernen können.
ANT soll der bevorzugte Arbeitsplatz sein, an dem jeder seinen Beitrag leisten möchte.
Wir wollen innovative Dienstleistungen und Produkte entwickeln, die der Welt helfen, sich weiterzuentwickeln.

Cătălin Pitiș:
ANT soll kein "Kind" mehr sein, sondern ein reifes Unternehmen.
ANT soll ein Ort sein, an dem Menschen wachsen können.
ANT soll DER Name in der CX-Welt sein.


Wenn ANT eine Person wäre, wie würden Sie diese beschreiben? Wie würde diese Person sein?

Jürgen Samuel: Da fällt mir keine Person ein - aber ein Tier: ein Unicorn.

Alpár Katona: ANT ist der größte Ultramarathonläufer der Welt, der sich gerade aufwärmt.

Cătălin Mihacea: Mein bevorzugter Anführer ist Nelson Mandela, der sowohl ein Held als auch ein Sieger war, und ANT ist "Herr seines Schicksals, Kapitän seiner Seele."

Cătălin Pitiș: Bis jetzt kann ich ANT als Adrenalinjunkie bezeichnen, definitiv ein Adrenalinjunkie. Ich arbeite daran, ANT zu beruhigen, weniger abhängig von Adrenalin zu sein. Es zu zähmen.

Recommended